Home | Kontakt | Impressum
Suchen/Search
>> Tuexenia
>> Synopsis
>> Mitteilungen der flor.-soz. AG (Archiv)
>> Beihefte / Exkursionsführer
>> Buchbesprechungen
>> Historie
>> Organisation
>> Mitglieder
>> Veranstaltungen
>> Förderpreis
>> Links

Logo Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft

Letzte Aktualisierung: 06.04.16


Sie sind Besucher Nr. 5622802
seit dem 24.03.2010

     

Förderpreis

Förderpreis für Nachwuchsautoren/innen

Die Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft (FlorSoz) vergibt einen Förderpreis für Nachwuchsautoren/innen in Höhe von 1000 € für jeweils eine sehr gute in Tuexenia publizierte Arbeit junger Wissenschaftler/innen (Erstautor/in).

Die Arbeit soll Ergebnisse einer Qualifikationsarbeit (Diplom, Master, Promotion), die nicht länger als 2 Jahre zurückliegt, bzw. einer zur Promotion hinführenden Untersuchung enthalten. Inhalt, Umfang, Gestaltung und Abgabetermin entsprechen den Manuskriptrichtlinien für Tuexenia. Dem Manuskript ist ein kurzes Berwerbungsschreiben beizulegen, das über Alter, Ausbildungsgang und Ausbildungsstand informiert. Das Manuskript wird von zwei Mitgliedern des Tuexenia-Redaktionsbeirates geprüft. Bei positiver Begutachtung wird die Arbeit in der nächsten Tuexenia publiziert

Die Auswahl der preiswürdigen Arbeit erfolgt anschließend durch den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft, die Preisverleihung auf der nächsten Jahresversammlung (erstmals 2008 in Greifswald).


Preisträger 2013: Timo Conradi für: Conradi, T.; Friedmann, A. (2013): Plant communities and environmental gradients in mires of the Ammergauer Alps (Bavaria, Germany). Tuexenia 33, 133 – 163).

Preisträgerin 2011: CHRISTINE KURTZ für die in TUEXENIA 31 publizierte Arbeit "Kurtz, C. & Heinken, T. : Diasporenbankanalyse zum Nachweis gefährdeter Segetalarten auf ehemaligen Ackerstandorten: Keimlingsauflaufverfahren versus Freilandauflaufverfahren“.

Preisträgerin 2010: BARBARA SCHMITT für die in TUEXENIA 30 publizierte Arbeit "Schmtt, Fartmann & Hölzel: Vergesellschaftung und Ökologie der Sumpf-Siegwurz (Gladiolus palustris) in Südbayern".

Preisträgerin 2009: IRMA PELIKAN für die in TUEXENIA 29 publizierte Arbeit "Pelikan & Willner: Die Saumgesellschaften der Klasse Trifolio-Geranietea im Wienerwald (Österreich)".

Preisträger 2008: JAN PEPER für die in TUEXENIA 28 publizierte Arbeit "Peper: Struktur und Artenzusammensetzung beweideter Auenwälder entlang der Kura in Aserbaidschan (Kaukasus)".